Der Iller Anzeiger sagt leise Servus

Nach 47 Jahren ist für das älteste Anzeigenblatt im Landkreis Neu-Ulm Schluss. Gründer und Herausgeber Ernst Pansch verabschiedet sich mit einem Gruß an Leser und Werbepartner:

Nachdem sich meine Söhne beruflich erfolgreich anderweitig orientierten, ich selbst das Rentenalter längst überschritten habe, habe ich mich nunmehr schweren Herzens entschlossen, den Iller Anzeiger einzustellen.

Doch keine Sorge, liebe Leserinnen, Leser und Partner: Seit 1975 besteht eine enge Beziehung zum Schwaben Echo aus dem Landkreis Günzburg. In den Anfangszeiten des Anzeigenblattes baten mich die jungen Gründer um Mithilfe beim Aufbau und für einige Zeit gehörte das Blatt auch meinem eigenen Verlag. Daher freue ich mich, dass das Schwaben Echo nun sein Verbreitungsgebiet in unseren Landkreis ausweitet. Damit können Sie sicher sein, die besten Angebote, Veranstaltungen und vieles mehr weiterhin gratis in Ihrem Briefkasten zu finden. Sie haben Fragen oder Wünsche? Wenden Sie sich gerne an info@schwabenecho.de oder besuchen Sie die Website unter www.schwabenecho.de.

Nun will ich mich noch ganz herzlich bei unseren Lesern und den vielen Werbekunden bedanken, die dem Iller Anzeiger jahrzehntelang die Treue gehalten haben.

Ihr Ernst Pansch